Die Werkstudentin Miriam Corlito, die Heilerziehungspflegeschülerin Jessica Barsi sowie die Personalreferentin Hannah Eimann betreuten den Messestand der BruderhausDiakonie in Münsingen und informierten um die 150 Interessierte über die Möglichkeiten einer Ausbildung bei der BruderhausDiakonie in verschiedensten pflegerischen oder pädagogischen Berufen. Schülerinnen und Schüler kamen oft in Begleitung einer Lehrkraft oder ihrer Eltern. „Im Vordergrund stand die Frage, welche Ausbildungen die BruderhausDiakonie anbietet und welche Schulabschlüsse dafür gefordert werden“, berichtet Hannah Eimann.

Was die BruderhausDiakonie anbietet

In der Pflege etwa bieten die Pflegeeinrichtungen der BruderhausDiakonie die Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann an, die europaweit anerkannt ist und eine gute Grundlage bildet für Weiterbildungen oder ein Studium der Pflegewissenschaft. In der Behindertenhilfe sind Ausbildungen zur Heilerziehungspflegerin/zum Heilerziehungspfleger möglich, in der Jugendhilfe ist es die Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher oder zur Sozialpädagogin/zum Sozialpädagogen, im Bereich Arbeit und berufliche Bildung ist es die Ausbildung zur Arbeitserzieherin/zum Arbeitserzieher. Zudem ist die BruderhausDiakonie Partnerin der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Studiengängen wie Sozialpädagogik oder Betriebswirtschaft für Non-Profit-Organisationen. Aber auch in helfenden Berufen wie Alltagsbegleiterin/Alltagsbegleiter bieten die Einrichtungen der BruderhausDiakonie Ausbildungsmöglichkeiten an – ebenso wie in Büro- oder Hauswirtschaftsberufen.

Freiwilligendienste helfen bei der Berufsorientierung

Schulabgängerinnen und Schulabgänger, die noch nicht so recht wussten, welche Ausbildungs- oder Berufsrichtung sie einschlagen wollen, interessierten sich in Münsingen vor allem für die vielfältigen Möglichkeiten von Freiwilligendiensten, die in der BruderhausDiakonie möglich sind, etwa das FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) oder den Bundesfreiwilligendienst. „Viele Abiturienten, die noch keinen Plan haben für die Zeit nach der Schule, fragten nach dem FSJ“, erzählt Hannah Eimann.

Breit gefächertes Angebot an Ausbildungs- und Arbeitsplätzen

Wie jetzt in Münsingen, beteiligt sich die BruderhausDiakonie an Ausbildungsmessen in nahezu allen Regionen, in denen sie tätig ist. In Friedrichshafen etwa, in Reutlingen, in Stuttgart oder in Freudenstadt. Auch auf einem virtuellen Fachkräftetag stellt die BruderhausDiakonie aktuell ihr breit gefächertes Angebot an attraktiven und sicheren Arbeitsplätzen in den verschiedensten Bereichen der pflegerischen und pädagogischen Berufsfelder vor.