Begleitet vom Vorstandsvorsitzenden der BruderhausDiakonie, Dr. Tobias Staib, besuchte Dr. Kornelius Knapp, Sozialvorstand der Diakonie Württemberg, mehrere Einrichtungen der BruderhausDiakonie, unter anderem das im Sommer eröffnete Unterstützungszentrum Wendlingen und die Einrichtungen der BruderhausDiakonie in Tübingen.

Austausch über aktuelle Themen

Bei einem Rundgang über das Reutlinger Gaisbühlgelände erläuterten Geschäftsfeldleitungen, Regionalleitungen und Fachbereichsleitungen die Grundzüge der Jugendhilfe in der BruderhausDiakonie, des Bereichs Arbeit und berufliche Bildung sowie der Altenhilfe, der Behindertenhilfe und der Sozialpsychiatrie. Themen waren unter anderem die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes, die aktuelle Situation der Pflege, die Gewinnung von Fachkräften oder auch die Reform der Jugendhilfe mit mehr Rechten und mehr Teilhabemöglichkeiten für Kinder und Jugendliche.

Bild im Detail: von links nach rechts:
Prof. Dr. Bernhard Mutschler, Theologischer Vorstand BruderhausDiakonie, Verena Münch, Leitung Geschäftsfeld Altenhilfe und Leitung Region Reutlingen Altenhilfe BruderhausDiakonie, Dr. Dorothea Lampke, Leitung Leistungsentgelte BruderhausDiakonie, Dr. Tobias Staib, Fachlicher Vorstand und Vorstandsvorsitzender der BruderhausDiakonie, Dr. Kornelius Knapp, Sozialvorstand der Diakonie Württemberg, Sonja Weiblen, Leitung Geschäftsfeld Behindertenhilfe BruderhausDiakonie, Prof. Martin Beck, Stiftungsratsvorsitzender der BruderhausDiakonie