drucken

23. Dezember 2010 - Erfolgreiches Konzert zugunsten Alleinerziehender

Leiter des Polizeichors Tübingen übergab Erlös aus adventlichem Benefizkonzert an BruderhausDiakonie

Reutlingen (bd) — Rund 13500 Euro haben der Polizeichor Tübingen und der Frauenchor des Liederkranzes Walddorfhäslach in insgesamt zehn Benefizkonzerten zugunsten der BruderhausDiakonie ersungen. Allein beim diesjährigen Konzert am vierten Advent in der Reutlinger Kreuzkirche kamen fast 1800 Euro zusammen – traditionell für ein Projekt der BruderhausDiakonie. Unterstützung hatten sich die beiden Chöre für ihr zehntes Benefizkonzert in der Kreuzkirche beim Chor der Polizeidirektion Esslingen geholt.

Bernd Hoffmann, Leiter des Tübinger Polizeichors und Oberamtsrat bei der Tübinger Polizeidirektion, übergab jetzt den Betrag an Lothar Bauer, den Vorstandsvorsitzenden der BruderhausDiakonie, und Konzertorganisator Walter Herrmann von der Öffentlichkeitsarbeit der BruderhausDiakonie.

Der Erlös aus dem Konzert der drei Chöre unter der Leitung von Rosemarie Hertl und Hartmut Volz fließt in das Projekt „Zukunft x 2“, ein Projekt des Ausbildungsverbunds der BruderhausDiakonie, das Alleinerziehenden aus der Region Reutlingen/Tübingen den Beginn einer Berufsausbildung oder den Wiedereinstieg in das Arbeitsleben erleichtern soll. In Reutlingen wird das vom Europäischen Sozialfonds initiierte Projekt von Johanna Baun geleitet, die sich mit dem Spendenergebnis sehr zufrieden zeigte.

 

Foto: Walter Herrmann (links), Johanna Baun und Lothar Bauer (rechts) freuen sich über den Erlös aus dem Benefizkonzert des Polizeichors Tübingen, den Chorleiter Bernd Hoffmann (2. von links) kurz vor Weihnachten überbrachte


Dateien:


« zurück zur Übersicht

Pressekontakt


BruderhausDiakonie
Stiftungsmanagement Kommunikation
Ringelbachstraße 211
72762 Reutlingen
Telefon 07121 278 225
Telefax 07121 278 955
info(at)bruderhausdiakonie.de