drucken

Wohnen für Senioren: Auszeichnung für das Projekt von Dettingen/Erms und BruderhausDiakonie

Eine Auszeichnung gab es beim Städtebaukongress in Stuttgart für ein, wie es in der Laudatio hieß, „innovatives Altenwohnprojekt“ der Ermstal-Gemeinde Dettingen und der BruderhausDiakonie

Altenwohnprojekt BruderhausDiakonie

Die Kooperationspartner - u. a. die BruderhausDiakonie - mit ihren Auszeichnungen für das Altenwohnprojekt

Den Kongress mit mehr als 600 Teilnehmern veranstaltete die Arbeitsgemeinschaft baden-württembergischer Bausparkassen gemeinsam mit dem Land. Vorgestellt wurden dort 18 Bau- und Wohnprojekte aus ganz Baden-Württemberg, die beispielhaft generationengerechtes Bauen und Wohnen umsetzen.
Das Dettinger Altenwohnprojekt, lobten die Juroren, könne „dank seiner baulichen Flexibilität veränderten Bedarfen angepasst werden“. Es ermögliche alten Menschen Zwischenschritte vom selbstbestimmten, individuellen Wohnen bis hin zum betreuten und gemeinschaftlichen Wohnen. Neben normalen Wohnungen sieht das im Zentrum von Dettingen angesiedelte Altenwohnprojekt auch eine sogenannte Wohnpflegegruppe mit zwölf Plätzen vor sowie ein Nachbarschaftszentrum, das Kontakte und Gemeinsamkeiten über alle Generationen hinweg befördern soll.
Vor kurzem haben die Bauarbeiten mit einem symbolischen ersten Spatenstich begonnen.

 

 

« zurück zur Übersicht

Pressekontakt


BruderhausDiakonie
Stiftungsmanagement Kommunikation
Ringelbachstraße 211
72762 Reutlingen
Telefon 07121 278 225
Telefax 07121 278 955
info(at)bruderhausdiakonie.de