Die Corona-Pandemie stellt uns beruflich und persönlich seit einem Jahr vor große Herausforderungen. Schwachstellen, aber auch positive Entwicklungen in Gesellschaft und Wirtschaft werden sichtbar. Für die Bewältigung der Krise gibt es keine einfachen Methoden oder Instrumente, da niemand sicher sagen kann, wie es weitergeht. Dennoch müssen wir handeln und Entscheidungen treffen und dabei auch ethische Grundsätze und unseren inneren Kompass berücksichtigen. 

Der Kirchberger Dialog 2021 bietet vom 3. bis zum 5. Mai 2021 unter dem Motto "Leben im Dilemma - Wer möchte ich gewesen sein" Impulse und Hilfestellungen für persönliche Entscheidungen. Dabei geht um drei wesentliche Bereiche: Wer möchte ich gewesen sein? Bestehe ich vor meinen eigenen Vorstellungen? Bin ich meinen Mitarbeitenden, dem Unternehmen, meiner Familie und mir selbst gerecht geworden? Die Anmeldung zum Kirchberger Dialog ist ab dem 25. März möglich. Die Durchführung der Tagung hängt von der Infektionslage ab. Details zum Programm und weitere Informationen erhalten Sie hier.

Der Kirchberger Dialog im Kloster Kirchberg ist ein Treffen von Führungskräften aus Industrie und Sozialwirtschaft. Veranstalter der Tagung sind die BruderhausDiakonie, die Samariterstiftung und die Stiftung ZEIT FÜR MENSCHEN in Zusammenarbeit mit dem Berneuchener Haus Kloster Kirchberg.