Unter der Leitung des Intendanten und Regisseurs Enrico Urbanek führt das inklusive Ensemble, zu dem Werkstattbeschäftigte verschiedener Träger sowie professionelle Schauspielerinnen und Schauspieler gehören, regelmäßig eigene Produktionen auf. Die Werkstattbeschäftigten werden in den Grundlagen der Theaterarbeit gefördert. Dazu gehören Bewegungstraining, Stimmbildung, Schauspielunterricht, Textarbeit, Musik, Gesang, Rhythmus und künstlerische Gestaltung.

In der laufenden Spielzeit werden unter Beteiligung der BruderhausDiakonie folgende Stücke gezeigt:

Träume sind Schäume

Choreograf und Regisseur Yaron Shamir verbindet in der inklusiven Eigenproduktion des Reutlinger Theaters „Träume sind Schäume“ Tanz mit Schauspiel. Ausgehend von den Fähigkeiten und Begabungen der Darstellerinnen und Darsteller mit Behinderungen und deren besonderer physischer Präsenz hat Yaron Shamir eine neue Bewegungssprache entwickelt.

Veranstaltungsort: Theater Reutlingen Die Tonne, Jahnstraße 6, 72762 Reutlingen
Termine, jeweils 20 Uhr: Donnerstag, 19. Mai, Samstag, 21. Mai, Sonntag, 22. Mai (Beginn bereits um 18 Uhr), Donnerstag 26. Mai, Freitag 27. Mai, Samstag 28. Mai, Sonntag, 29. Mai (Beginn bereits um 18 Uhr).
Informationen über das Stück finden Sie hier.

Hierbleiben… Spuren nach Grafeneck
Unter der Regie von Enrico Urbanek geht das Stück "Hierbleiben… Spuren nach Grafeneck" auch in diesem Jahr auf Tour: Am 1. September spielt das Ensemble in Brandenburg, am 2. September wird das Stück in Berlin aufgeführt und am 3. September in Pirna.
Informationen über das Stück finden Sie hier.